Alfdorf

Nach Großbrand auf Alfdorfer Pferdehof: Schadensregulierung ist auch wichtig

Brand später
Viel Rauch während des Löschvorgangs. © Hinderberger

Es hatte noch keine Viertelstunde gebrannt, da war ein Versicherungsfachmann in Alfdorf-Enderbach auf dem Pferdehof vor Ort, um sich ein Bild zu machen. Die Welzheimer Zeitung berichtete über diese Beobachtung.

Der Grund: Die über 100 Einsatzkräfte hatten genug damit zu tun, den Scheunenbrand kontrolliert zu löschen. Die wichtigste Aufgabe war es, Tiere und Menschen zu schützen und ein Übergreifen der Flammen auf das benachbarte Wohnhaus zu vermeiden. Dies gelang zum Glück. Warum aber

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion