Waiblingen

Parkhaus (P+R) am Bahnhof Waiblingen trotz Rolltor dauerhaft offen

P&R Parkhaue
Das P+R-Parkhaus am Bahnhof Waiblingen. © ZVW/Gabriel Habermann

Das neue „Park and Ride“-Parkhaus am Waiblinger Bahnhof sorgt bei Autofahrern für Irritation. Eine Leserin zum Beispiel bemerkte, dass das Rolltor des Parkhauses ab 21 Uhr geschlossen ist.

Das P+R-Prinzip soll vor allem Pendler entlasten, da der Pkw vor Ort abgestellt werden kann und die Weiterfahrt ohne Stau und Parkplatzsuche erfolgt. Das Auto kann jederzeit wieder abgeholt werden. So ist es gedacht – aber einen kleinen Haken gibt es doch.

Um den Zutritt Unbefugter zu vermeiden, ist das Tor nämlich vom späten Abend an geschlossen, sagt Thomas Schaal, Geschäftsführer der Parkierungsgesellschaft Waiblingen. Dennoch kann jederzeit ein Ticket am Automaten vor dem Tor gezogen werden, so dass es sich für den Autofahrer öffnet.

Im Parkhaus selber steht ein QR-Code-Scanner am Haupteingang. Dort muss das Parkticket gescannt werden, dann öffnet sich das Tor auch von innen.

Der Parkierungsgesellschaft ist das Problem bewusst. Derzeit stehen weitere Überlegungen im Raum, die das System für die Nutzer verständlicher darstellen sollen. Das könne beispielsweise durch eine genauere Beschreibung des Systems am Ticketautomaten geschehen.

Das neue „Park and Ride“-Parkhaus am Waiblinger Bahnhof sorgt bei Autofahrern für Irritation. Eine Leserin zum Beispiel bemerkte, dass das Rolltor des Parkhauses ab 21 Uhr geschlossen ist.

Das P+R-Prinzip soll vor allem Pendler entlasten, da der Pkw vor Ort abgestellt werden kann und die Weiterfahrt ohne Stau und Parkplatzsuche erfolgt. Das Auto kann jederzeit wieder abgeholt werden. So ist es gedacht – aber einen kleinen Haken gibt es doch.

Um den Zutritt Unbefugter zu

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper