Welzheim

Advent im Park statt Weihnachtswald in Welzheim, aber warum?

Advent im Park
Walter Hieber (links) und Dr. Manfred Krautter zeigen, wie schön der Advent im Park geschmückt sein wird am 4. Dezember. Fotos: Markus Metzger © Markus Metzger

Warum gibt es am Sonntag, 4. Dezember, den Advent im Park und nicht mehr über mehrere Wochen den Weihnachtswald der vergangenen beiden Jahre? Es gibt zwei Gründe als Antworten. Erstens: „Der Weihnachtswald war als eine Idee in der Corona-Zeit geboren, wo sich nur Familien im Freien und mit Abstand bewegen durften. Und unseren Advent im Park gibt es bereits seit 2016, er musste aber aufgrund der Corona-Pandemie zwei Jahre aussetzen und wird nun am 4. Dezember zusammen mit dem Weihnachtsdorf und dem Weihnachtsmarkt die alte Tradition fortsetzen“, erklärt Naturparkführer Walter Hieber. Aber Fakt ist auch: „Wir werden weitere Ideen sammeln und es kann gut sein, dass es auch mal wieder einen Weihnachtswald gibt. Der Aufwand ist hier noch größer, da man täglich alles kontrollieren und eventuell ergänzen muss im Weihnachtswald.“

Was ist bei Advent im Park am 4. Dezember alles geboten?

Am 4. Dezember findet in Welzheim nach zweijähriger Pause wieder der Advent im Park statt. „Kein Markt, dafür viel Adventsstimmung und Programm, ein echter Mitmach-Advent für Große und Kleine“, das versprechen Uwe Lehar von der Stadtverwaltung Welzheim und die beiden Naturparkführer Walter Hieber und Dr. Manfred Krautter, Erfinder und Macher des Advents im Park. Wenn am Sonntag, 4. Dezember, der Welzheimer Stadtpark in einen Mitmach-Adventspark verwandelt wird, soll nach der Idee der Initiatoren Adventsstimmung ohne Konsum aufkommen. Start ist um 11 Uhr.

Die Schwäbische Waldfee ist da, erzählt Weihnachtsgeschichten und verteilt Schokolädle und Autogrammkarten. Ein Mitmachprogramm rund um die große Feuerstelle soll es geben mit Stockbrot, Bratäpfeln und selbstgebrutzelten (oder fertig gegrillten) Würstle, Glühwein- und Punsch – alles regional. Außerdem Bastelangebote, Weihnachtsgeschichten und –märchen, gemeinsames Adventsliedersingen mit dem CVJM-Posaunenchor, Mitmachaktionen, Spiele, Entdeckungen unter fast jedem Baum, Lägerle bauen, einen Süßigkeiten- Kletterbaum, eine riesige Schneekugel, der Poetenpfad wird zum Weihnachtsgedichte-Pfad. „Wer etwas zur Gestaltung des Adventsgärtleins beitragen möchte, darf gerne weihnachtliche Deko, Christbaumschmuck oder Ähnliches mitbringen. Erlaubt ist, was gefällt“, so Krautter.

Wenn gegen 16 Uhr die Dämmerung anbricht, wird der Park von Hunderten Lichtlein und zahlreichen Feuerstellen stimmungsvoll illuminiert, nebst kleiner Jongliershow mit Licht und Feuer um 17 Uhr und Fackelwanderung um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Wer möchte, kann diesen Adventssonntag zusammen mit einer Dampffahrt der Schwäbischen Waldbahn ab Schorndorf zum perfekten Familien-Erlebnistag machen. Wer am Haltepunkt „Tannwald“ aussteigt, ist nach wenigen Metern am Stadtpark.

Advent im Park zusammen mit dem Weihnachtsdorf erleben

Wer also am Sonntag, 4. Dezember, ab 11 Uhr sich in Welzheim alleine oder mit Familie und Freunden aufhält, der kann den ganzen Tag ohne Pkw verbringen. Denn fußläufig ist der Advent im Park im Stadtpark zu bestaunen, ehe man sich ein paar Hundert Meter zum Weihnachtsdorf in der Stadtmitte rund um die St.-Gallus-Kirche bewegen kann. Hier gibt es dann ein noch größeres Essens- und Getränkeangebot, tolle Stände zum Einkaufen von Weihnachtsgeschenken und zusätzlich sogar einen Weihnachtsmarkt.

„Wir sehen alle drei Veranstaltungen als ein großes Zusammenspiel“, freut sich Uwe Lehar auf den kommenden Sonntag. Und Walter Hieber sowie Manfred Krautter versprechen: „Es wird keinem langweilig. Zum Beispiel wird die große Schneekugel ein Höhepunkt sein, aber auch die Mitmachangebote für Kinder sind immer sehr beliebt im Stadtpark, bei Advent im Park.“

Warum gibt es am Sonntag, 4. Dezember, den Advent im Park und nicht mehr über mehrere Wochen den Weihnachtswald der vergangenen beiden Jahre? Es gibt zwei Gründe als Antworten. Erstens: „Der Weihnachtswald war als eine Idee in der Corona-Zeit geboren, wo sich nur Familien im Freien und mit Abstand bewegen durften. Und unseren Advent im Park gibt es bereits seit 2016, er musste aber aufgrund der Corona-Pandemie zwei Jahre aussetzen und wird nun am 4. Dezember zusammen mit dem Weihnachtsdorf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper