Stuttgart & Region

Ausflugsziele in Stuttgart und Umgebung: Tipps für die Weihnachtsferien 2022

Eispark
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Noch bis einschließlich 8. Januar 2023 sind in Baden-Württemberg Weihnachtsferien. Das bedeutet: Zeit für die Familie - und für Ausflüge? In Stuttgart und der Region kann man auch im Winter einiges erleben. Wir haben hier fünf Tipps für Sie zusammengestellt.

Grabkapelle auf dem Württemberg (Stuttgart-Rotenberg)

Spaziergang mit Aussicht gefällig? Dann lohnt sich ein Ausflug nach Stuttgart-Rotenberg. Von der Grabkapelle auf dem 411 Meter hohen Württemberg überblickt man den kompletten Talkessel und das Neckartal. Das tempelartige Monument, das König Wilhelm I. im Jahr 1819 für seine verstorbene Frau Katharina erbauen ließ, kann in den Wintermonaten zwar nicht von innen besichtigt werden, der atemberaubende Ausblick ist aber immer einen Ausflug wert.

Parkplätze sind im beschaulichen Stuttgarter Ortsteil Rotenberg nur wenige vorhanden. Daher empfiehlt sich die Anreise mit dem ÖPNV. Ab dem Hauptbahnhof Stuttgart fährt man mit der S-Bahn-Linie 1 bis Stuttgart-Untertürkheim, dann weiter mit der Buslinie 61 bis zur Endhaltestelle Rotenberg. Alternativ bietet sich natürlich auch eine Winter-Wanderung durch die Weinberge an. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Grabkapelle Württemberg.

Grabkapelle auf dem Württemberg Stuttgart Rotenberg
Ein Ausflugsziel: Die Grabkapelle auf dem Württemberg in Stuttgart. © Danny Galm

Riesenrad auf dem Schlossplatz in Stuttgart

Ein weiterer Tipp für einen Ausflug mit Aussicht: Auf dem Schlossplatz in Stuttgart dreht sich noch bis zum 8. Januar 2023 ein Riesenrad. Laut Veranstalter können in den 40 Gondeln jeweils bis zu acht Personen Platz nehmen. Versprochen wird ein herrlicher Panoramablick über Stuttgart aus circa 58 Metern Höhe. Eine Fahrt mit dem "Sky Lounge Wheel" soll zehn bis zwölf Minuten dauern. Tickets erhalten Sie an der Tageskasse. Das sind die Preise:

  • Fahrpreis pro Person: 8 Euro
  • Kinder unter 1,40 Meter: 6 Euro
  • Kinder bis einschließlich drei Jahren fahren kostenlos mit.

Die regulären Öffnungszeiten sind:

  • Sonntag bis Donnerstag: 11 bis 21 Uhr
  • Freitag und Samstag: 11 bis 22 Uhr

Eine Ausnahme gibt es am Sonntag, 1. Januar 2023. An diesem Tag soll das Riesenrad von 14 bis 20 Uhr in Betrieb sein.

Der Veranstalter weist auf seiner Homepage darauf hin: "Bei Starkwind oder Sturm behalten wir uns das Recht vor, das Riesenrad vorzeitig zu schließen, um die Sicherheit unserer Besucher zu gewährleisten." Vor Regen und Kälte sei man in den voll geschlossenen Gondeln indes geschützt.

Wildparadies Tripsdrill mit Winter-Wunder-Wald

Als beliebtes Ausflugsziel im Raum Stuttgart gilt das Wildparadies Tripsdrill in Cleebronn. Während der Freizeitpark mit Achterbahn & Co. in den Wintermonaten geschlossen hat, kann man den Wildpark an 365 Tagen im Jahr besuchen - und zwar täglich ab 9 Uhr. Zu den Highlights gehören laut Homepage des Parks unter anderem die Fütterung von Bär, Wolf, Luchs und Wildkatze und eine Greifvogel-Flugschau.

Noch bis zum 29. Januar 2023 findet an allen Wochenenden und täglich in den Weihnachtsferien (BW) von 9 bis 17 Uhr der "Winter-Wunder-Wald" im Wildpark statt. Es werden Speisen und Heißgetränke wie Glühwein und Punsch angeboten. Rund um die Wildsau-Schenke warten zudem ein Miniatur-Dampfkarussell, eine Dampfeisenbahn und ein Kettenkarussell auf die Kinder. Die Fahrgeschäfte sind laut Veranstalter im Eintrittspreis inklusive.

Was kostet der Eintritt ins Wildparadies Tripsdrill?

Apropos Eintritt: Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren zahlen online 14 Euro für ein Ticket ins Wildparadies. Für Kinder zwischen vier und elf Jahren kostet ein Wildparadies-Pass 11 Euro. Dieser Preis gilt auch für Senioren ab 60 Jahren.

Weitere Informationen zum Wildpark und zu den verschiedenen Programmpunkten finden Sie unter www.tripsdrill.de/wildparadies.

Christmas Garden in der Wilhelma Stuttgart

Weihnachtsstimmung und Lichterglanz gibt es auch im Christmas Garden in der Stuttgarter Wilhelma. Dort wartet ein zwei Kilometer langer Rundweg mit gut verteilten 31 Lichtinstallationen. Dazu gehören zum Beispiel eine Mondlichtwiese hinter den Flamingo-Teichen, eine Magische Galerie oder ein Zauberwald.

Am 31. Dezember hat der Christmas Garden geschlossen. Ansonsten ist von 17 bis 22 Uhr geöffnet - und zwar noch bis zum 15. Januar 2023. Tickets kann man online buchen oder an der Abendkasse kaufen. Hier muss man allerdings einen Aufschlag von zwei Euro pro Ticket bezahlen. Infos zu den Preisen finden Sie hier.

Schlittschuhlaufen in der Eiswelt Stuttgart

Wer auf der Suche nach sportlicher Indoor-Action ist, kann in der Eiswelt Stuttgart sein Können auf Schlittschuhen unter Beweis stellen. Die Eiswelt finden Sie im Sport- und Erholungsgebiet Waldau. Dort gibt es zwei überdachte und beheizte Eislaufhallen, die noch bis zum 26. März 2023 für den öffentlichen Publikumsverkehr zur Verfügung stehen.

Am 31. Dezember hat die Stuttgarter Eiswelt geschlossen. Ansonsten kann man dort auch in den Weihnachtsferien täglich Schlittschuhlaufen - meist ab 9.30 Uhr. Details zu den Öffnungszeiten (es gibt verschiedene Laufzeiten) finden Sie auf der Homepage der Stadt Stuttgart.

Das kosten die Tickets für die Eiswelt Stuttgart

Für eine Laufzeit zahlen Erwachsene sechs Euro, Kinder von sieben bis einschließlich zwölf Jahren drei Euro. Für die Eis-Disco wird ein Pauschal-Preis von sechs Euro fällig. Wer vor Ort Schlittschuhe ausleihen will, zahlt fünf Euro. Der Verleih öffnet laut Stadt 30 Minuten vor Laufzeitbeginn.

Die Stadt bittet darum, dass vor Ort möglichst bargeldlos mit EC- oder Kreditkarte bezahlt wird. Weitere Details gibt es hier.