Stuttgart & Region

Auto prallt in Stuttgart gegen Stadtbahn: 30.000 Euro Schaden

Stadtbahn-Unfall
Die Autofahrerin wurde bei dem Zusammenprall mit der Stadtbahn verletzt. © 7aktuell.de

Eine 60-Jährige ist am Samstag (19.11) mit ihrem Auto gegen eine Stadtbahn in Stuttgart geprallt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Die Frau wurde leicht verletzt.

Autofahrerin will verbotswidrig wenden

Wie die Polizei mitteilt, hatte die Frau im Stuttgarter Osten verbotswidrig wenden wollen. Dabei war sie mit ihrem VW Polo gegen eine Stadtbahn der Linie U9 gestoßen. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Stadtbahnverkehr musste für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Zweiter Vorfall im Stadtbahn-Verkehr am Samstag

Der Unfall ist die zweite Störung im Stuttgarter Stadtbahn-Verkehr innerhalb eines Tages. Schon in der Nacht war ein 21-Jähriger mit seinem Auto im Gleisbett der Stadtbahn gelandet. Der Bahnverkehr wurde einseitig für eine Stunde gesperrt.