Stuttgart & Region

Fußgänger in Stuttgart-Bad Cannstatt von Auto erfasst und schwer verletzt

DRK
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Ein 47-Jähriger ist am Samstag (13.11.) in Bad Cannstatt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war eine 75-Jährige mit ihrem Ford Focus auf der Schmidener Straße nach Fellbach gefahren. An der Fußgängerfurt bei der U-Haltestelle "Gnesener Straße" war der 47-Jährige unvermittelt mit seinem Hund auf die Straße getreten.

Mann muss ins Krankenhaus, Hund bleibt unverletzt

Der Mann wurde von dem Ford erfasst, auf die Motorhaube genommen und schwer verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Hund blieb unverletzt und wurde anschließend versorgt. Bei der Unfallaufnahme gaben beide Beteiligten an, eine grüne Ampel gehabt zu haben. Die Ermittlungen dauern an. 

Auch im Landkreis Ludwigsburg ist am Samstag ein Fußgänger von einem Auto erfasst worden. Der Mann war in Holzgerlingen über eine rote Ampel gejoggt und von einem Auto erfasst worden. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.