Stuttgart & Region

Stuttgart: Motoren und Getriebe in Millionhöhe gestohlen - Zwei Männer in Haft

Polizist
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Polizeibeamte haben am Dienstag (16.08.) zwei Männer im Alter von 52 und 57 Jahren festgenommen. Die Männer stehen im Verdacht, zusammen mit einem 36 Jahre alten mutmaßlichen Komplizen, Verbrennungsmotoren und Automatikgetriebe im Wert von mehreren Millionen Euro gestohlen zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, führten umfangreiche Ermittlungen der Kriminalpolizei auf die Spur der Tatverdächtigen. Den Männern wird vorgeworfen, seit Februar 2020 über 100 Motoren und über 500 Getriebe aus einem Zentrallager eines Automobilherstellers in Stuttgart gestohlen zu haben. Die beiden Tatverdächtigen waren bei dem Automobilhersteller beschäftigt.

Ermittlungen zum Aufenthalt des dritten Tatverdächtigen dauern an

Die Beamten durchsuchten die Wohnungen in Esslingen, Stuttgart und im Landkreis Schwäbisch Hall sowie eine Lagerhalle in Backnang. Dabei beschlagnahmten die Ermittler umfangreiche Beweismittel, darunter auch Teile der Beute. Die Beweise müssen nun ausgewertet werden.

Bei den Durchsuchungsmaßnahmen konnten die Beamten den 52 Jahre alten serbischen und den 57-jährigen türkischen Staatsangehörigen antreffen und festnehmen. Ein Haftrichter erließ am Dienstag die bereits bestehenden Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die Ermittlungen zum Aufenthalt des 36-Jährigen dauern an.