VfB Stuttgart

Anton, Führich und Co.: So ist die Personallage vor dem Heimspiel gegen Berlin

Waldemar Anton
Wird VfB-Abwehrspieler Waldemar Anton für das Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin rechtzeitig fit? © Danny Galm

Am Sonntag (05.12.) trifft der VfB Stuttgart im Heimspiel auf Hertha BSC Berlin. Vor der Partie, die ohne Zuschauer als Geisterspiel ausgetragen wird, lichtet sich solangsam das Lazarett der Schwaben. Gleich mehrere VfB-Profis kehrten in dieser Woche ins Training zurück, hinter zwei Spielern steht aber ein Fragezeichen. So ist die Personallage vor dem Berlin-Spiel.

Bredlow fällt aus - Anton und Karazor fraglich

Zunächst die schlechte Nachricht: Ersatztorhüter Fabian Bredlow fällt mit Oberschenkel-Problemen für das Heimspiel aus. Laut Trainer Pellegrino Matarazzo brauche er ein paar Tage Pause, für ihn rückt Florian Schock in den Kader. Auch Chris Führich befindet sich nach seiner Corona-Erkrankung weiter in Quarantäne und wird definitiv ausfallen.

Ob Waldemar Anton gegen Berlin auf dem Platz stehen kann, ist noch unklar. Der Innenverteidiger habe seit dem Mainz-Spiel Probleme in der hinteren Oberschenkel-Muskulatur und konnte bislang nur Teiltraining absolvieren, so der VfB-Coach. Am heutigen Freitag trainiert der Abwehrchef noch individuell. Die Hoffnung besteht aber, dass er am Samstag das Abschlusstraining mit der Mannschaft absolvieren kann.

Gleiches gilt für Atakan Karazor. Der zentrale Mittelfeldmann bekam im Mainz-Spiel einen Schlag auf den Mittelfuß und plagt sich seitdem mit einer offenen Wunde und einem Bluterguss herum. Auch er soll weiter individuell trainieren und am Samstag das Abschlusstraining mit dem Team absolvieren.

Kempf, Millot und Ahamada: Gleich mehrere Rückkehrer

Während hinter Anton und Karazor ein Fragezeichen steht, kann sich Pellegrino Matarazzo gleich über mehrere Rückkehrer freuen. Enzo Millot ist nach seinem Innenbandriss im Knie auf den Trainingsplatz zurückgekehrt und absolviert ein Teiltraining. Abwehrspieler Marc Oliver Kempf ist bereits die ganze Woche voll im Mannschaftstraining involviert.

Routinier Daniel Didavi wird nach seiner starken Erkältung am heutigen Freitag voll ins Training einsteigen, ebenso wie Naouirou Ahamada. Der junge Franzose fiel zuletzt mit Probleme in der Achillessehne aus. 

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: