VfB Stuttgart

Heimspiel gegen den BVB: Bauarbeiten und Bahnchaos - was VfB-Fans wissen müssen

S-Bahn sbahn s bahn  bahnhof Bad Cannstatt schild symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Am Freitagabend (08.04.) empfängt der VfB Stuttgart im Heimspiel Borussia Dortmund. Bis auf wenige noch freie Plätze ist die Mercedes-Benz Arena restlos ausverkauft. Rund 60.000 Fans werden sich die Bundesliga-Partie ab 20.30 Uhr anschauen. Und schon jetzt ist klar: Nach Schlusspfiff wird es zu einem Verkehrs- und Bahnchaos kommen.

VVS führt Bauarbeiten am Bahnhof durch - VfB-Fans droht Abreise-Chaos

Grund ist: Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) führt am Wochenende des Heimspiels Bauarbeiten am Bahnhof Bad Cannstatt durch. Für Kabel- und Leitungsarbeiten werden die Gleise 1 bis 4 von Freitagabend (23 Uhr) bis Montagmorgen (5.15 Uhr) gesperrt. Dadurch kommt es zu Fahrtausfällen und Einschränkungen bei den S-Bahnen sowie im Regionalverkehr.

Bei der Anreise zum Spiel des VfB gegen den BVB wird es keine Einschränkungen geben, da die Bauarbeiten erst um 23 Uhr beginnen. Nach Ende der Partie werden die zahlreichen Stadion-Zuschauer aber von den Bauarbeiten mit voller Wucht getroffen.

Hier gibt es die Änderungen im Überblick:

S-Bahn

  • Die Züge der S1 können in Fahrtrichtung Plochingen nicht an den Stationen Bad Cannstatt, Neckarpark, Untertürkheim und Obertürkheim halten. In Fahrtrichtung Hauptbahnhof entfällt dagegen nur der Halt in Bad Cannstatt.
  • Es fahren Schienenersatzbusse zwischen Bad Cannstatt und Esslingen. Für Fahrten in die Innenstadt müssen Fahrgäste in die Busse der Linie S2E (Hauptbahnhof - Bad Cannstatt - Waiblingen) umsteigen. Alternativ können die Stadtbahnlinien U1 und U2 genutzt werden.
  • Bei den Linien S2 und S3 entfallen die Halte in Bad Cannstatt, Nürnberger Straße und Sommerrain in beide Richtungen. Alternative Fahrtmögichkeiten von/zu diesen Stationen bestehen mit den Bussen der Linie S2E.

Regionalzüge

  • Die Züge der Linie RE 5 fallen zwischen Stuttgart Hauptbahnhof und Plochingen aus.
  • Bei den Linien MEX 19 und RE 90 kommt es zu Zugausfällen zwischen Stuttgart und Winnenden bzw. Backnang.

  • Auch bei den anderen Linien kommt es zu Umleitungen, Fahrtausfällen und Fahrzeitabweichungen.

Wer nach Schlusspfiff vom Stadion nach Hause will, muss also an den Cannstatter Bahnhof laufen und von dort mit Ersatzbussen weiterfahren. Alternativ bleibt nur die U1 oder U2, die nach Spielende aber brechend voll sein dürfte. Da aufgrund des Bahnchaos viele Fans aufs Auto umsteigen werden, muss auch da mit einem großen Verkehrschaos gerechnet werden.