VfB Stuttgart

Neuer Termin im Juni oder Juli: Die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart soll in den Sommer verschoben werden

Mitgliederversammlung VfB Stuttgart
Symbolbild. © Benjamin Büttner

Wird die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart samt Präsidentenwahl wie geplant am 28. März stattfinden? Offensichtlich nicht. Wie die Stuttgarter Nachrichten am Dienstag (16.02.) vermelden, wird die MV erneut verschoben. Dieses Mal aber nicht nur um zehn Tage, sondern in den Sommer. Der Bericht deckt sich mit den Informationen unserer Redaktion.

Eine MV für 2020 und 2021

So sollen die bereits mehrfach verschobene ordentliche Mitgliederversammlung von 2020 und die von 2021 auf einen Termin zusammengelegt werden. Heißt: Auf der MV würde neben dem Präsidenten auch das Präsidium und der komplette Vereinsbeirat neu gewählt werden. Die offizielle Bestätigung des Vereins steht noch aus, wird aber vermutlich im Laufe des Abends erfolgen. Im Juni oder Juli, so zumindest der Plan von Präsident Claus Vogt, soll die Versammlung als Präsenzveranstaltung über die Bühne gehen. Paraell laufen allerdings auch Planungen für eine Hybrid-Veranstaltung.

Gaiser-Rücktritt steht im Raum

Wie kam es jetzt zu dieser erneuten Wende? Schließlich war die Mitgliederversammlung erst am vergangenen Freitag (12.02.) gegen den Willen von Claus Vogt auf den 28. März terminiert worden. Vogt hat nun von seinem doppelten Stimmrecht im Präsidium Gebrauch gemacht und so seinen letzten verbliebenen Kollegen Bernd Gaiser überstimmt. Das dritte Gremiumsmitglied, Rainer Mutschler, hatte am Montag (15.02.) seinen Rücktritt verkündet - und somit die Mehrheitsverhältnisse im Präsidium grundlegend verändert.

Nun steht laut dem kicker auch ein Rücktritt von Bernd Gaiser im Raum. Sollte auch Gaiser seinen Hut nehmen, müsste laut Satzung (§ 16, Abs. 6) „unverzüglich“ eine Mitgliederversammlung einberufen werden. Allerdings bezieht sich dieser Passus nur auf die Frist für die Bekanntgabe des Termins. Und diese beträgt vier Monate (§ 13, Abs. 4).

Blick in die Vereinssatzung

  • § 16, Abs. 6: „Scheidet der Präsident oder das neben dem Präsidenten einzige Präsidiumsmitglied vorzeitig aus dem Amt, ist unverzüglich eine Mitgliederversammlung zum Zwecke der Neubesetzung für die verbleibende Amtszeit des Ausgeschiedenen einzuberufen. In diesem Fall ist der Vereinsbeirat berechtigt, interimsweise einen Nachfolger für den Ausgeschiedenen bis zur Wahl eines Nachfolgers zu bestellen [...]
  • § 13, Abs. 4: „Die Mitgliederversammlung muss mindestens einmal jährlich stattfinden. Das Datum der jährlichen Mitgliederversammlung wird spätestens vier Monate vor dem Termin über die Vereinspublikationen bekannt gegeben [...]