VfB Stuttgart

Personalsorgen beim VfB: Mavropanos und Vagnoman können gegen Freiburg ausfallen

Juan Jose Perea und Konstantinos Mavropanos
Im Gegensatz zu Konstantinos Mavropanos (in der Mitte) konnte Angreifer Juan Jose Perea am Training des VfB Stuttgart teilnehmen. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart empfängt am Samstag (20.08.) den SC Freiburg in der Mercedes-Benz Arena. Nach dem späten und bitteren 2:2 bei Werder Bremen wollen die Schwaben im Baden-Württemberg-Duell die ersten drei Punkte einfahren. Wir blicken auf die Personallage beim VfB - wer ist fit und wer fällt aus?

Drohen dem VfB zwei wichtige Ausfälle?

Konstantinos Mavropanos könnte für die Bundesliga-Partie ausfallen. Laut Trainer Pellegrino Matarazzo hat der Innenverteidiger Flüssigkeit in der Kniekehle. "Es ist nichts kaputt, das Knie wurde überstreckt. Er konnte aber in dieser Woche bislang noch nicht mittrainieren", so der VfB-Coach. Vor allem bei längen Bällen habe der Profi Schmerzen im Knie. Man wolle Mavropanos gegen Freiburg fit bekommen, es stehe aber ein großes Fragezeichen hinter seinem Einsatz.

Auch Josha Vagnoman, der gegen Bremen mit Krämpfen im hinteren Oberschenkel ausgewechselt werden musste, hat in dieser Woche noch nicht mit der Mannschaft trainiert. "Auch bei Josha ist nichts kaputt, der Oberschenkel ist aber verhärtet", erklärt Matarazzo. Der Plan ist, dass Vagnoman am Donnerstagnachmittag (18.08.) wieder ins Training einsteigen kann. Bei ihm ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Freiburg-Einsatz größer.

Borna Sosa Startelf-Kandidat - Coulibaly weiter verletzt

Ein Kandidat für die Startelf gegen Freiburg ist Borna Sosa. Der Linksfuß ist bereit für 90 Minuten und steht voll im Saft, sagte der VfB-Coach auf der Pressekonferenz. 

Tanguy Coulibaly hingegen ist noch nicht soweit. Aufgrund seiner Sehnenruptur im Fuß fällt er noch rund zwei Wochen aus, danach soll er ins Teiltraining einsteigen.