VfB Stuttgart

„Sein Limit ist noch lange nicht erreicht“: Mario Gomez prophezeit Sasa Kalajdzic eine große Karriere

Kopie (2) von Mario Gomez_11
Ex-VfB-Stürmer Mario Gomez. © ZVW/Benjamin Büttner (Archiv)

Ex-Nationalspieler Mario Gomez prophezeit seinem ehemaligen Stuttgarter Teamkollegen Sasa Kalajdzic eine große Karriere. «Ich erinnere mich noch an unsere ersten Trainingseinheiten nach dem Corona-Lockdown. Schon da sah man, mit welcher Feinfühligkeit und Genauigkeit er die Übungen ausgeführt hat», sagte der frühere Profi des VfB Stuttgart im Interview der «Sport Bild» (Mittwoch).

Man dürfe nicht vergessen, dass Angreifer Kalajdzic damals - im Frühjahr 2020 - aus einer «acht- bis neunmonatigen Verletzung» kam. «Nun hat er nach dieser schweren Verletzung in der Bundesliga 16 Tore geschossen. Das ist eine brutale Ansage! Sein Limit ist noch lange nicht erreicht, er wird irgendwann weiterziehen», sagte der 36-Jährige. «Ich wünsche ihm eine große Karriere und traue ihm diese auch zu.» Gomez hatte seine Laufbahn im Sommer 2020 nach dem Aufstieg mit dem VfB in die Fußball-Bundesliga beendet.

Sasa Kalajdzic
Stürmer Sasa Kalajdzic. © Danny Galm

Ob er sich irgendwann eine Rückkehr ins Management der Schwaben vorstellen kann, ließ er offen. «Management ist etwas, das mich reizt, und kann auch ein Weg für mich in den nächsten Jahren sein. Wo auch immer das dann sein wird, das wird man sehen», sagte er.

Gomez schwärmt von Haaland: «Ich liebe es, ihm zuzusehen»

Derweil benötigt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft laut Mario Gomez schnellstmöglich wieder einen echten Torjäger. «Wir müssen im Sturm wieder «Killer» entwickeln. Stürmer, die sich im Zentrum wohlfühlen, auch mal mit dem Rücken zum Tor arbeiten können und gleichzeitig einen enormen Zug zum Tor entwickeln», sagte der 36-Jährige.

Gomez fordert ein Umdenken in der Ausbildung. «Das Stürmerspezifische wurde bei uns in den letzten Jahren in der Ausbildung von Spielern ein Stück weit zu wenig gelehrt und trainiert», sagte der frühere Stürmer. «Der Trend ging in diesen Jahren sehr zum Dribbler, die Kids wollten Messi und Ronaldo nachahmen und erst drei Gegner ausspielen, bevor sie abschließen. Dabei ist Tore zu schießen das Schönste, was es gibt.»

Gomez schwärmt in diesem Zusammenhang von Borussia Dortmunds Torjäger Erling Haaland. «Er hat eine unglaubliche Wucht in Kombination mit einem feinen Füßchen und für sein Alter ein wahnsinniges Spielverständnis», sagte er über den 21-jährigen Norweger. «Ich finde es grandios, was er macht, und liebe es, ihm zuzusehen. Er ist kein Rohdiamant mehr, er ist schon ein echter Diamant.»