VfB Stuttgart

So steht es um Tanguy Coulibaly, Konstantinos Mavropanos und Roberto Massimo

Tanguy Coulibaly
Stuttgarts Tanguy Coulibaly (l) wird verletzungsbedingt ausgewechselt. Foto: Tom Weller/dpa © Tom Weller

Der VfB Stuttgart muss im Saisonendspurt der Fußball-Bundesliga vermutlich auf Tanguy Coulibaly verzichten. Der 20-jährige Franzose hat sich beim 2:1-Sieg gegen den FC Augsburg wohl eine Bänderverletzung zugezogen. «Da ist der Verdacht, dass es am Innenband was sein könnte. Verdacht auf Innenbandriss könnte es sein, was das Saison-Aus bedeuten würde», sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat am Samstag (08.05.). Coulibaly war wegen der Verletzung am Freitagabend in der 64. Minute ausgewechselt worden.

Auch Verteidiger Konstantinos Mavropanos (23) und Flügelspieler Roberto Massimo (20) hatten verletzungsbedingt vorzeitig das Feld verlassen müssen. Bei beiden Profis gab Mislintat aber Entwarnung. Bei Massimo sei es so, «dass durch einen Schlag auf den Muskel der Nerv zugemacht hat, dass aber wohl nichts kaputt ist», sagte er. Bei Mavropanos sei die Auswechslung aufgrund seiner Verletzungshistorie eher eine Vorsichtsmaßnahme gewesen.