VfB Stuttgart

Trainingsauftakt in Bad Cannstatt: VfB muss weiter auf Philipp Förster verzichten

Philipp Förster
Mittelfeldspieler Philipp Förster wird dem VfB Stuttgart weiter auf unbestimmte Zeit fehlen. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart ist in die neue Trainingswoche vor dem anstehenden Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim gestartet. Bei der Einheit am Dienstag (28.09.) fehlte allerdings erneut Philipp Förster.

Auch Konstantinos Mavropanos trainiert individuell

Der Mittelfeldspieler kann nach wie vor nicht am Training teilnehmen, heißt es aus dem roten Clubhaus an der Mercedesstraße. Der Infekt, mit dem der 26-Jährige in den letzten Wochen zu kämpfen hatte, schlägt sich bei Belastung immer noch auf die Brustmuskulatur aus. Wann der Linksfuß wieder ins Training einsteigen kann, ist weiter unklar.

Auch Verteidiger Konstantinos Mavropanos stand bei der Einheit nicht mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen. Der 23-Jährige trainierte nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung beim 0:0 gegen den VfL Bochum individuell. Ein Einsatz am Samstag gegen Hoffenheim (15.30 Uhr/DAZN) ist aber wohl nicht in Gefahr.

Dafür stand Neuzugang Wahid Faghir auf dem Trainingsplatz, der zuletzt kürzer treten musste und gegen den VfL Bochum nicht im Kader stand. Auch Naouirou Ahamada nahm nach längerer Verletzungspause wieder am Teamtraining teil. Ebenso wie Ömer Beyaz, der gegen den Aufsteiger ebenfalls nicht im Kader stand.