VfB Stuttgart

VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic mischt wieder voll mit: Comeback gegen Fürth?

Sasa Kalajdzic
Stürmer Sasa Kalajdzic. © Danny Galm

Nach einer Mini-Winterpause wird der VfB Stuttgart am kommenden Samstag (08.01.) beim Tabellenletzten Greuther Fürth in die Rückrunde der Bundesliga starten. Dann hoffen die Schwaben auf ein Comeback von Stürmer Sasa Kalajdzic, der aufgrund einer Schulter-Verletzung nahezu die komplette Hinserie hatte aussetzen müssen. 

„Es wirkt alles stabil“

Am 2. Spieltag beim 0:4 in Leipzig war Kalajdzic in der Schlussminute nach einem Kopfballduell unglücklich auf dem Rasen gelandet. Eine schmerzhafte Schulterluxation und mehrer beschädigte Bänder waren die Folge. Eine OP war unvermeidbar. Anschließend standen für den Spieler zähe Stunden in der Reha-Welt auf dem Programm.

Inzwischen darf der Österreicher wieder voll trainieren, einer Rückkehr in den Spieltagskader steht somit eigentlich nichts mehr im Weg. Und gerade mit Blick auf die Personalnot in der Offensive - Omar Marmoush (Afrika-Cup mit Ägypten), Mateo Klimowicz, Wahid Faghir und Silas (Corona-Infektion) fallen definitiv aus - wäre ein fitter Kalajdzic Gold wert für die die Stuttgarter.

„Ich freue mich, uneingeschränkt alles machen zu dürfen. Es wirkt alles stabil“, sagte der Angreifer nach der ersten Trainingseinheit im neuen Jahr am Sonntag (02.01.). Allerdings räumte der Zweimetermann ein, dass er nach monatelanger Reha seine schwere Blessur noch im Hinterkopf habe

Dennoch fiebert Kalajdzic seiner Rückkehr entgegen. „Jedes Spiel ist jetzt brutal wichtig“, so der gebürtige Wiener über die Ausgangslage vor dem Start in die zweite Saisonhälfte.

Als Tabellensechzehnter darf sich das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo in den verbleibenden 17 Saisonspielen keine Ausrutscher mehr erlauben. Schon gar nicht beim abgeschlagenen Schlusslicht im Frankenland. „Fürth wird versuchen, ein Signal zu senden. Das wollen wir nicht zulassen“, so Kalajdzic im Interview mit VfB-TV, „wir wollen unser Signal an die Liga senden.“ Und anschließend das Feld von hinten aufrollen: „Alle brennen darauf, eine Monster-Rückrunde zu spielen.“

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: