Kernen

Kernen: Chantal und Benedikt Paulowitsch haben kirchliche Trauung nachgeholt

Trauung Paulowitsch
Benedikt und Chantal Paulowitsch nach der kirchlichen Trauung in NRW am Samstag. © Jenny Egerer

Eine standesamtliche Hochzeit mit Mundschutz, Personenbeschränkung und die kirchliche Trauung ein ganzes Jahr später: So, wie es seit Beginn der Corona-Pandemie vielen Paaren ergangen ist, erging es auch Bürgermeister Benedikt Paulowitsch und seiner Frau Chantal. Ursprünglich hatte das Kernener Bürgermeister-Paar geplant gehabt, schon im Juni 2020 zu heiraten.

Kirchliche Trauung in NRW

Wegen Corona verschob sich zunächst die standesamtliche Trauung auf September 2020: Sie konnte in der Glockenkelter aber immerhin mit 25 Gästen stattfinden. Außerdem gab es einen Sektempfang im Freien.

Die kirchliche Trauung, die in Chantal Paulowitschs Heimat Nordrhein-Westfalen stattfinden sollte, wurde auf September 2021 verschoben. Wie der Bürgermeister nun über seinen Kanal auf der Internet-Plattform Facebook mitgeteilt hat, war es am vergangenen Wochenende nun so weit: „Mit einem Jahr Verzögerung haben wir uns am Samstag auch kirchlich das Jawort gegeben“, schreibt Benedikt Paulowitsch. „Wir hatten einen herrlichen und unvergesslichen Tag in der Heimat meiner Frau. Vor allem jedoch haben wir unser gemeinsames Leben vor uns – in guten und in schlechten Zeiten.“

Wann darf er den Amtseid als Bürgermeister ablegen?

Auch wenn die kirchliche Trauung nicht in Kernen stattgefunden hat: Seit ihrer standesamtlichen Trauung sind Chantal und Benedikt Paulowitsch vollends in Kernen sesshaft geworden. Nach längerer Suche hat das Ehepaar voriges Jahr ein Haus in Stetten gekauft und ist im Herbst 2020 dort eingezogen.

Nachdem Benedikt Paulowitsch seiner Frau nun trotz Corona sowohl vor der Standesbeamtin als auch kirchlich das Jawort gegeben hat, bleibt nur noch abzuwarten, wann er seinen Amtseid als Bürgermeister endlich ablegen darf: Immer noch ist er offiziell nur „Amtsverweser“, das Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart soll aber bald final entschieden werden.