Waiblingen

Shada Ali nervt viele DSDS-Fans: Ein Blick in die Social-Media-Kommentare

Shada Ali DSDS
Shada Ali beim Auslands-Recall von DSDS auf Mykonos. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Obwohl so gut wie alle davon ausgehen, dass Shada Ali aus Waiblingen nicht singen kann (oder will), kommt er bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) immer weiter. Runde für Runde. Manche wittern nun schon ein abgekartetes Spiel. Andere gehen davon aus, dass RTL und die DSDS-Jury schlicht das Quoten-Potenzial des Waiblinger Kandidaten zu schätzen wissen. Und viele sind einfach nur genervt.

Auf der Facebook-Seite des ZVW sammeln sich wütende Kommentare, aber auch belustigte. Einige Beispiele:

  • "Armutszeugnis, ein Mann mit krähender Stimme", kommentiert jemand. Antwort: "Für diese Sendung reicht's . Das Niveau da ist ja so schwach, da passt die Stimme."
  • "Unverständlich, dass so eine Person eine Bühne bekommt. Ganz schlechtes Vorbild. Armutszeugnis RTL", schreibt ein User. Antworten: "RTL möchte Leute vorführen für neugierige Leute." Darauf jemand: "Shada führt sich leider auch selber vor."
  • "Singen kann er nicht.....aber was  den Kommentar zur Performance der anderen 3 angeht, bin ich ganz bei ihm. Man kann die Zuschauer auch auf andere Weise unterhalten. Der Auftritt war einfach nur Panne."
  • "Aus meiner Amateurband wäre der wegen mangelnden Talents längst rausgeflogen."
  • "Schaut euch den Mist nicht an. Keine Zuschauer, keine Sendung, ihr glaubt doch nicht, dass da alles ehrlich und korrekt ist???????"

"Fake", "raffiniert", "skandalös": Bei Twitter ist Shada Ali ebenfalls Thema und Zielscheibe

Auch auf Twitter wird ordentlich gestänkert gegen Shada Ali - aber auch gegen RTL und DSDS an sich:

  • "Schockierend, witzig oder spektakulär fand ich an dem Auftritt von Shada & Co. bei #DSDS nichts. Es war einfach nur eine Katastrophe. Absolute Grütze."
  • "Wie dumm ist die Staffel eigentlich??? Leute, die tatsächlich singen können, fliegen raus... und so n Fake wie Shada kommt weiter????"
  • "Skandalös, dass Mathias nach Hause muss und Shada weiterplärren kann, da geht es nur noch um die Zuschauerquoten, PFUI"
  • "Schon raffiniert, wie der Shada den Volldeppen macht, um die Aufmerksamkeit der Medien zu bekommen"
  • "Wenn RTL meint, wegen der Quote völlig unfähige Sänger immer weiterzulassen, dann sollten wir als Zuschauer Shada auch zum Sieger wählen!"

Manche Twitter-User geben Shada Ali recht: Zu viel "Porno" statt familenfreundliches DSDS

  • "Die lassen auch alles bei DSDS durchgehen oder? Shada hat recht, das hatte einfach nichts mehr mit Kunst zu tun, die haben es alle so übertrieben."
  • "So traurig, dass Shada nur gruselig kreischen kann, denn er hatte eine ganz vernünftige Meinung, als er sagte, dass er #dsds schon als kleines Kind geschaut habe und dass es kein Porno sein dürfe. Ja, Dieter!! Es schauen auch Kinder zu!!"
  • "Zu Shada: er hat recht! Hätten meine Kinder damals, als das ne Familiensendung war, sowas gesehen, hätte ich vieeeel erklären müssen und sie hättens nicht mehr gucken dürfen."

Wie sehr Shada Ali auch polarisiert - vorerst ist er weiter bei DSDS dabei. Im Gegensatz zu anderen Kandidaten aus dem Remstal.

Die Sendung ist unter www.tvnow.de zu sehen.