Weinstadt

Viele wollen helfen: Hilfsaktionen für die Ukraine in Weinstadt

HalynaWeisUkraine
Gespendete, ältere Verbandskästen: Die sind noch gut. © Gaby Schneider

Die schlimmen Nachrichten vom Krieg in der Ukraine haben bei den Menschen eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Feuerwehren aus ganz Baden-Württemberg, darunter unter anderem auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Waiblingen, Weinstadt und Fellbach, haben am Freitag von Stuttgart aus drei Flugzeuge mit von ihnen gespendeten Hilfsgütern in die Ukraine geschickt, aus Kernen fährt voraussichtlich dieses Wochenende ein Konvoi mit Sachspenden los in Richtung polnisch-ukrainische Grenze.

Lebensmittel werden gesammelt

Auch in Weinstadt wird fleißig für die Menschen im Kriegsgebiet gesammelt: Neben der Sachspenden-Sammelaktion vom Gasthof-Hotel Lamm in Schnait gibt es nun auch eine Hilfsaktion, die sich auf Lebensmittelpakete konzentriert. Wie der Pfarrer Michael Schneider auf der Internet-Plattform Facebook mitgeteilt hat, nimmt die Familie Wetzel in Endersbach am Mühlbach 6 noch bis Mittwoch, 9. März, um 14 Uhr Lebensmittelpakete entgegen, die dann zu einer Sammelstelle der Bibelmission gebracht werden sollen und von dort aus in die Ukraine geliefert werden sollen.

„Die humanitären Folgen des Krieges sind verheerend, vielerorts in der Ukraine und unter den Flüchtenden gehen die Lebensmittel aus“, schreibt Pfarrer Michael Schneider über dem Hinweis auf die Aktion. Für diese Lebensmittelpakete ist ein einheitlicher Inhalt vorgesehen. Den hat die Bibelmission deutschlandweit so vorgegeben. In die Pakete sollen folgende Lebensmittel:

  • Ein Kilogramm Reis,
  • Ein Kilogramm Nudeln,
  • Ein Kilogramm Mehl,
  • Ein Kilogramm Zucker,
  • 500 Gramm Salz,
  • Ein Liter Öl,
  • 600 Gramm Wurst- oder Fleischkonserven in Dosen,
  • Eine Packung schwarzer oder grüner Tee,
  • 200 Gramm Schokolade,
  • 250 Gramm Kekse.

Die Bibelmission bittet darum, die Lebensmittel in einen stabilen Karton zu packen und gut zu verschließen.

Abgelaufene Verbandskästen erwünscht

Die Stadt Weinstadt hat währenddessen dazu aufgerufen, Verbandsmaterial und insbesondere Kfz-Verbandskästen zu spenden. Diese werden am Samstag, 5. März, von 9.30 bis 16 Uhr im Trausaal des Rathauses in Beutelsbach angenommen. Seit der ersten Ankündigung dieser Sammelaktion hat sich noch eine Änderung ergeben: So war am Donnerstag noch die Rede davon, dass Verbandskästen mit einem abgelaufenen Haltbarkeitsdatum nicht angenommen werden könnten.

Das gilt nun nicht mehr: Wie die Stadt mitgeteilt hat, sind ausdrücklich auch ältere Verbandskästen, die im Auto nicht mehr eingesetzt werden dürften, erwünscht – solange die darin enthaltenen Verbandsmaterialien noch ordnungsgemäß verpackt sind.