Rems-Murr-Kreis

Rest- und Biomüll im Rems-Murr-Kreis: Müllmarken-Pflicht beginnt am 24. Januar

muell
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Auf den Rest- und Biomülltonnen im Rems-Murr-Kreis müssen spätestens ab Montag (24. Januar) die Gebührenmarken fürs Jahr 2022 kleben. Daran erinnert die Abfallwirtschaft Rems-Murr (AWRM) in einer Pressemitteilung am Dienstagmorgen (18.01.).

Noch werden die Tonnen auch ohne gültige Müllmarke geleert. Doch damit ist in wenigen Tagen Schluss. Wer noch eine aktuelle Marke besorgen muss, findet auf der Homepage der AWRM eine Übersicht über die Verkaufsstellen im Rems-Murr-Kreis. Die Liste ist auch über die Abfall-App der AWRM abrufbar.

Leerungsrhythmus angeben

Wer sich unsicher ist, welche Größe der jeweilige Abfallbehälter hat, kann einen Blick auf den Tonnendeckel werfen. Dort ist eine achtstellige Registriernummer eingeprägt. Die ersten zwei bzw. drei Ziffern der Nummer stehen für das Volumen des Behälters.

"Bitte denken sie beim Kauf von Gebührenmarken für die 60- oder 80 Liter Restmülltonnen daran, den passenden Leerungsrhythmus mit anzugeben", so die AWRM. Für die beiden Tonnengrößen wird eine zwei- oder eine vierwöchentliche Abfuhr angeboten.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: