Stuttgart & Region

Cannstatter Volksfest: Sieben kuriose Wasen-Fakten - hätten Sie es gewusst?

Lebkuchenherz Wasen Volksfest Symbol Symbolfoto
Symbolfoto. © pixabay.com/blende12

Das Cannstatter Volksfest ist in aller Munde. Auf die Gaudi einstimmen kann man sich, indem man die Bierpreise und die Standorte der Festzelte und Fahrgeschäfte auswendig lernt. Wer aber zum richtigen Wasen-Experte werden möchte und im Zelt oder Karussell mit Insider-Wissen angeben möchte: Hier einige Fakten zusammengefasst. 

Eigene Postbotin

Das Gelände des Wasens ist wie ein eigenes Dorf. Da ist es nur naheliegend, dass es auch eine eigene Postbotin gibt. Sechs Tage die Woche ist sie auf dem Wasen unterwegs. Da bleiben lustige Anekdoten nicht aus: „Einmal wollte sie zum Beispiel die Post ins Festzeltbüro bringen und wurde von der Security vor dem Zelt nicht reingelassen – weil die dachte, sie hätte sich als Postbotin verkleidet, nur um ins Zelt zu kommen“, heißt es in der Cannstatter Volksfestzeitung 2022.

Das Sorgenbrecher-Stüble

Eine kleine Stube mit zwei Tischen, die im privaten Bereich des Schwarzwaldhauses zu finden ist: Schausteller können sich seit 1954 in dem kleine Häuschen zurückziehen. Hier gibt es immer jemandem zum Schwätzen. Weil hier auch Sorgen geteilt werden, hat das Sorgenbrecher-Stüble seinen Namen bekommen. 

Der Wasendoktor

Ja, richtig gelesen. Es gibt ihn tatsächlich. Der Arzt, dem die Schausteller vertrauen. Eine Praxis gibt es vor Ort zwar nicht, aber der Wasendoktor ist trotzdem an Ort und Stelle, wenn die Beschicker ihn brauchen. 

Gelände war früher Flugplatz

Wir kennen das 35 Hektar große Festgelände als Veranstaltungsort für Konzerte, Festivals, Volksfeste oder eben als Parkplatz. Was viele nicht wissen: Bis 1924 war das Gelände Flugplatz und Zeppelin-Landeplatz der Stadt Stuttgart. Hauptsächlich Postflüge wurden von hier aus durchgeführt.

Rund 17.000 Beschäftigte

Laut Veranstaltungsgesellschaft "in.Stuttgart" arbeiten insgesamt rund 17.000 Personen direkte oder indirekte Beschäftigte rundum das Cannstatter Volksfest. Das sind mehr Menschen als Rommelshausen Einwohner hat. In der Gemeinde wohnen nämlich 15.287 Menschen. Pro Tag sind es etwa 2.500 Beschäftigte. 

Das Wahrzeichen: Die Fruchtsäule

Das Wahrzeichen des Wasens ist eine Fruchtsäule. Seit 1818 steht die bunt geschmückte Säule auf dem Wasengelände. Früher war das mal der Startpunkt für Pferderennen, heute ist es ein beliebter Treffpunkt, wenn man sich auf dem Wasen verloren hat. Sie wird bereits im August aufgebaut und kündigt jedes Jahr den baldigen Beginn des Cannstatter Volksfestes an und erinnert an die Ursprünge der Traditionsveranstaltung.

Dier Aufbau der Fruchtsäule ist das erste Zeichen, dass das Cannstatter Volksfest ansteht. Die Säule ist 26 Meter hoch und wiegt rund drei Tonnen. Eine rund 600 Kilogramm schwere Dekoschale kommt an die Spitze der Fruchtsäule.

Größtes Fahrgeschäft 2022

Gewinner der Giganten ist in diesem Jahr die Achterbahn "Heidi – The Coaster" - zumindest was die Größe der Fahrgeschäfte betrifft. Fahrgäste machen es sich auf Wirtshausstühlen bequem. Bequem bleibt es aber nicht: Mit dem Powerlift werden die Mutigen auf 13 Meter Höhe katapultiert.