Stuttgart & Region

Vor Großdemo gegen Corona-Verordnung auf dem Cannstatter Wasen: Veranstaltungstechnik brennt

Brandanschlag vor Großdemo auf dem Wasen
Großbrand bei einer Firma für Veranstaltungstechnik in Untertürkheim. © 7aktuell.de | Alexander Hald

Auf dem Gelände einer Firma für Veranstaltungstechnik in Stuttgart-Untertürkheim haben in der Nacht zum Samstag (16.05.) drei Fahrzeuge gebrannt. Die Polizei vermutet Brandstiftung, wie sie am Vormittag in einer Pressemitteilung bekannt gab. Bei dem Feuer entstanden mehrere 10.000 Euro Schaden. Die auf den Fahrzeugen geladene Technik war für die Großdemonstration am Samstag auf dem Cannstatter Wasen gegen die Corona-Verordnungen vorgesehen. Die Kripo ermittelt.

Fahndung mit Polizeihubschrauber

Anwohner hatten gegen 2.35 Uhr mehrere brennende Fahrzeuge auf dem Firmenglände in der Augsburger Straße gemeldet. Als die Polizei eintraf, standen eine Zugmaschine mit Auflieger, ein weiterer Lkw und ein Lautsprecherwagen in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, verletzt wurde niemand. Zur Fahndung war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.