VfB Stuttgart

Sasa Kalajdzic sichert dem VfB Stuttgart einen späten Punkt bei Union Berlin

Fußball Union Berlin vs. VfB Stuttgart
Wurde wieder zum VfB-Matchwinner: Stürmer Sasa Kalajdzic. © Pressefoto Baumann

Eine Woche nach dem emotionalen Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach hat Sasa Kalajdzic dem VfB Stuttgart einen späten Punkt bei Union Berlin gesichert. Bei den Köpenickern erkämpften sich die Schwaben am Samstag (12.03.) ein 1:1 (1:0). Und wie schon am vergangenen Wochenende wurde der Österreicher zum Stuttgarter Matchwinner, als er in der 90. Minute den Treffer von Taiwo Awoniyi aus Halbzeit eins egalisierte.

VfB mit großen Problemen im Spielaufbau

Wie erwartet hatte Trainer Pellegrino Matarazzo an der Alten Försterei seine Startelf vom 3:2-Sieg gegen Gladbach auf den Rasen geschickt. Dort trafen die Schwaben aber nicht wie in der Vorwoche auf einen verunsicherten Gegner, sondern auf eingespielte und robuste Unioner. Die stellten den VfB gerade im Aufbauspiel vor große Probleme und zwangen die Gäste immer wieder zu langen Bällen, die wirkungslos blieben.

Auch das Stuttgarter Flügel- und Umschaltspiel fand quasi nicht statt. Omar Marmoush, Tiago Tomas und Chris Führich blieben blass, Stoßstürmer Sasa Kalajdzic war häufig allein auf weiter Flur. Aus ihrer stabilen Defensive heraus erhöhten die Hausherren nach und nach den Druck auf die VfB-Hintermannschaft. Kurz vor dem Pausenpfiff verwandelte Berlins Taiwo Awoniyi einen von Konstantinos Mavropanos verursachten Handelfmeter sicher zur 1:0-Pausenführung (41.).

Kalajdzic trifft in der 90. Minute zum 1:1

Der intensiven Spielweise der Köpenicker hatten die Stuttgarter auch im zweiten Durchgang lange Zeit nur wenig entgegenzusetzen. Auch eine Systemumstellung und die Hereinnahme von Orel Mangala brachten zunächst nicht den erhofften Erfolg. Die große Chance auf den Ausgleich verpasste Sasa Kalajdzic, als er frei vor Union-Keeper Rönnow den Ball am Tor vorbeischob (84.). Doch in der 90. Minute kam der Österreicher nach einer Flanke von Borna Sosa noch einmal zum Abschluss und drückte den Ball zum 1:1-Endstand über die Linie.

FC Union Berlin - VfB Stuttgart 1:1 (1:0)

Berlin: Rönnow - Baumgartl, Knoche, Jaeckel - Trimmel, Khedira, Gießelmann (89. Oczipka), Möhwald (66. Schäfer), Prömel - Awoniyi (73. Michel), Becker (73. Voglsammer)

Stuttgart: Müller - Sosa, Ito, Anton, Mavropanos (59. Stenzel) - Karazor - Endo (85. Coulibaly), Führich - Tomas (59. Mangala), Marmoush - Kalajdzic

Tore: 1:0 Awoniyi (41./HE), 1:1 Kalajdzic (90.)

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Zuschauer: 16.509

Gelbe Karten: Gießelmann, Prömel / Mavropanos, Ito