VfB Stuttgart

Guirassy, Kalajdzic und Co.: Die Zu- und Abgänge des VfB Stuttgart im Überblick

1024-864
Angreifer Serhou Guirassy kommt von Stade Rennes auf Leihbasis zum VfB Stuttgart. © VfB Stuttgart

Es liegen ereignisreiche Monate hinter dem VfB Stuttgart. Am Donnerstagabend (01.09.) ging die Sommer-Transferperiode zu Ende. Der VfB hat einige Zu- und Abgänge zu verzeichnen. Welche Profis den VfB Stuttgart verlassen haben oder neu dazugekommen sind, lesen Sie hier in unserer Übersicht.

Die VfB-Bilanz: 15 Abgänge und vier Neuzugänge

Der VfB hat insgemamt 15 Spieler abgegeben. Damit hat Sportdirektor Sven Mislintat sein Ziel erreicht, den Kader der Schwaben immens zu verschlanken. Es befinden sich nun 25 Spieler im Stuttgarter Aufgebot. Der Abgang von Sasa Kalajdzic dürfte dem VfB besonders weh tun. Der Österreicher war Stuttgarts bester Torschütze in der vergangenen Saison und dazu ein absoluter Fan-Liebling.

Mit Orel Mangala verabschiedete sich ein weiterer Stammspieler aus Bad Cannstatt. Die gute Nachricht: Borna Sosa bleibt dem VfB erhalten. Der Kroate war wie Sasa Kalajdzic ein heißer Wechselkandidat, spielt aber weiterhin im Trikot mit dem roten Brustring.

Vier Neuzugänge konnte Sportdirektor Sven Mislintat bis zum Ende der Transferperiode präsentieren. Angreifer Serhou Guirassy wurde auf den letzten Drücker als Kalajdzic-Ersatz geholt. Der 26-Jährige wechselt auf Leihbasis zum VfB, die Schwaben besitzen eine Kaufoption im niedrigen zweistelligen Millionenbereich. Neben Josha Vagnoman (Abwehr) wurden mit Juan Jose Perea und Luca Pfeiffer zwei weitere Stürmer verpflichtet. Mit Laurin Ulrich, Dennis Seimen und Thomas Kastanaras kommen zudem drei gefühlte Neuzugänge aus der Jugend zu den Profis.

Zugänge des VfB Stuttgart

  • Serhou Guirassy: Stürmer, von Stade Rennes ausgeliehen für eine niedrige Leihgebühr im sechsstelligen Bereich.
  • Josha Vagnoman: Rechtsverteidiger, vom HSV für rund 3,5 Millionen Euro plus Bonuszahlungen gekommen.
  • Luca Pfeiffer: Stürmer, gekommen vom FC Mydtjylland für rund 3,5 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen.
  • Juan Jose Perea: Stürmer, gekommen von PAS Giannina für rund 3 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen.

Abgänge des VfB Stuttgart

Diese Spieler verlassen den VfB Stuttgart fix:

  • Sasa Kalajdzic: Stürmer, wechselt für 18 Millionen Euro plus Bonuszahlungen (bis max. sieben Millionen) zu den Wolverhampton Wanderers in die Premier League.
  • Orel Mangala: Mittelfeldspieler, schloss sich Nottingham Forest (Premier League) für rund 13 Millionen Euro plus Bonuszahlungen an.
  • Darko Churlinov: Flügelspieler, ging für rund fünf Millionen Euro zum FC Burnley in die Premier League.
  • Philipp Förster: Mittelfeldspieler, wechselte für rund 500.000 Euro zum Ligakonkurrenten VfL Bochum.
  • Philipp Klement: Mittelfeldspieler, spielt nun beim 1. FC Kaiserslautern, Ablösesumme unbekannt.
  • Maxime Awoudja: Innenverteidiger, wechselte in die Niederlande nach Rotterdam, Ablösesumme unbekannt.

Diese Spieler wurden verliehen und kehren in der kommenden Saison zum VfB zurück:

  • Mateo Klimowicz: Offensivspieler, Leihe in die zweite Liga zu Arminia Bielefeld.
  • Clinton Mola: Abwehrspieler, Leihe in die Championship (zweite englische Liga) zu Blackburn Rovers.
  • Roberto Massimo: Flügelspieler, Leihe in die zweite Portugiesische Liga zu Académico Viseu FC.
  • Wahid Faghir: Stürmer, Leihe nach Dänemark zum FC Nordsjaelland.
  • Alexis Tibidi: Flügelspieler, Leihe nach Österreich zum RSC Altach
  • Mohamed Sankoh: Stürmer, Leihe in die Niederlande zu Vitesse Arnheim.
  • Ömer Faruk Beyaz: Mittelfeldspieler, Leihe in die 2. Bundesliga zum FC Magdeburg.

Bei diesen VfB-Profis wurde der Vertrag nicht verlängert:

  • Eric Thommy: Flügelspieler, Vertrag wurde nicht verlängert. Spielt nun in den USA bei Kansas City.
  • Daniel Didavi: Mittelfeldspieler, Vertrag wurde nicht verlängert. Aktuell Verreinslos.