VfB Stuttgart

Personallage vor dem Gladbach-Spiel: Könnte Fabian Bredlow ins VfB-Tor zurückkehren?

Fabian Bredlow
Torhüter Fabian Bredlow könnte gegen Borussia Mönchengladbach ins Tor des VfB Stuttgart zurückkehren. © Danny Galm

Den VfB Stuttgart trifft es gerade knüppelhart: Fünf Corona-Fälle und mehrere Verletzungen stellen die junge Mannschaft vor einen großen Stresstest. Beim Auswärtsspiel am Samstagabend (16.10.) gegen Borussia Mönchengladbach muss Trainer Pellegrino Matarazzo seine Elf gehörig umbauen, neben Abwehrchef Waldemar Anton und Roberto Massimo fällt auch Stammtorhüter Florian Müller aus. Hinter seinem Ersatzmann Fabian Bredlow steht noch ein Fragezeichen.

Trotz Corona-Infektion: Wird Fabian Bredlow noch freigetestet?

Fabian Bredlow wurde vergangenen Donnerstag (07.10.) positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich seitdem in häuslicher Quarantäne. Laut Trainer Pellegrino Matarazzo könnte der 26-Jährige gegen Gladbach wieder zwischen den Pfosten stehen. Der Grund: Bredlow hat die Option, sich freitesten zu lassen. Das Testergebnis des Keepers steht noch aus und wird im Laufe des Freitagmittags (15.10.) erwartet.

Liegt die Viruslast unter dem erforderlichen Grenzwert, könnte Bredlow schon in der Nachmittagseinheit auf dem Trainingsplatz stehen. Ob er dann aber schon bereit für einen Startelf-Einsatz wäre, ist noch nicht entschieden. Der 26-Jährige sei zehn Tage nicht mehr im Training gewesen, so Matarazzo. Zudem habe "Florian Schock einen guten Eindruck im Training gemacht." Wer gegen Gladbach im Tor stehen wird, ist also noch offen.

Waldemar Anton und Co.: Wer noch für das Gladbach-Spiel ausfällt

Sicher ausfallen werden auch die anderen vier Corona-Infizierten im Team: Waldemar Anton, Erik Thommy und Florian Müller. Auch Roberto Massimo wird ausfallen, da er sich nicht freitesten lassen konnte. Auf Nachfrage wollte Pellegrino Matarazzo keine weiteren Auskünfte zu Massimos Gesundheitszustand machen. Enzo Millot fällt aufgrund eines Innenbandanrisses im Knie ebenfalls aus.

Kehrt Philipp Förster in die Startelf zurück? Wer im Borussia-Park spielen kann

Die gute Nachricht: Keiner der Nationalspieler kam verletzt oder angeschlagen von der Länderspielpause zurück. Omar Marmoush, Wataru Endo oder Konstantinos Mavropanos sind also einsatzbereit für den Showdon im Borussia-Park. Auch Philipp Förster ist seit Wochen wieder ein Kandidat für den Kader. Der 26-Jährige "ist nach seinem Infekt voll zurück im Training und macht einen guten Eindruck", so Pellegrino Matarazzo.