Backnang

OB-Wahl in Backnang: Maximilian Friedrich gewinnt ersten Wahlgang, Neuwahl am 28. März

Berglen Bürgermeister Maximilian Friedrich
Maximilian Friedrich. © Benjamin Büttner

In Backnang fand am Sonntag (14. März) zeitgleich zur Landtagswahl auch die Oberbürgermeisterwahl statt. Kandidat Maximilian Friedrich konnte den ersten Wahlgang für sich entscheiden. Zu einer absoluten Mehrheit reichte es ihm nur knapp nicht. Am Sonntag, 28. März 2021 wird es daher eine Neuwahl geben. Die Ereignisse des ersten Wahlabends können Sie hier nachlesen.

21.44 Uhr

„Es ist ein ganz besonderer Wahlkampf durch die Pandemiebedingungen, die allen sehr viel Kreativität abverlangen “, sagt Maximilian Friedrich, „jetzt werde ich mit Vollgas weitermachen.“ Das Wahlergebnis erfülle ihn mit großer Dankbarkeit. Ist er überrascht? „Ich hatte schon gehofft, die Nase vorne zu haben“, äußert sich Friedrich zum Wahlergebnis.

Mit diesem Statement beenden wir diesen Liveblog. Vielen Dank!

Für uns ist aber noch nicht Feierabend. In unserem Liveblog zur Landtagswahl veröffentlichen wir nun nach und nach die Ergebnisse der Gemeinden und Städte im Rems-Murr-Kreis.

21.35 Uhr

Janocha gab im Livestream auch bekannt, wie viele wahlberechtigte Backnanger an diesem Sonntag ihre Stimme abgegeben haben. Insgesamt seien 28.386 Backnanger wahlberechtigt gewesen. Davon hätten 7.020 Personen per Brief gewählt. Insgesamt hätten 15.623 Backnanger ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 55,04 Prozent.

21.22 Uhr

Der Erste Bürgermeister Siegfried Janocha hat das endgültige Ergebnis der OB-Wahl an diesem Sonntag soeben in einem Livestream verkündet. Da es keinem Kandidaten zu einer absoluten Mehrheit, also zu mehr als 50 Prozent der Stimmen, gereicht hat, wird es in zwei Wochen eine Neuwahl geben. Am 28. März 2021 sind die Backnanger erneut aufgefordert, wählen zu gehen. Janocha bedankte sich bei den Kandidaten für einen engagierten und aus seiner Sicht "sehr fairen Wahlkampf". Im zweiten Wahlgang heute in zwei Wochen falle die endgültige Entscheidung, wer das neue Stadtoberhaupt von Backnang wird.

Janocha sagte, dass die "Wahlhandlung" an diesem Sonntag störungsfrei und ohne Zwischenfälle verlaufen sei.

21.18 Uhr

Die Stadt Backnang vermeldet auf ihrer Homepage: "Da keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat, ist eine Neuwahl erforderlich. Diese findet am Sonntag, dem 28. März 2021 statt."

21.12 Uhr

Nun sind alle 36 Wahlbezirke ausgezählt. Maximilian Friedrich hat es nur ganz knapp nicht über die 50-Prozent-Marke geschafft. Die Prozente verteilen sich wie folgt:

  • Jörg Bauer: 11,23 %
  • Maximilian Friedrich: 49,48 %
  • Roland Stümke: 2,57 %
  • Stefan Neumann: 24,45 %
  • Marco Schlich: 1,50 %
  • Stefan Braun: 5,65 %
  • Andreas Brunold: 2,04 %
  • Julia Papadopoulos: 2,98 %
  • Sonstige: 0,1 %

Wahlbeteiligung: 55,04 %

Laut der Stadt Backnang will der Erste Bürgermeister Siegfried Janocha das Ergebnis der Wahl in einem Livestream verkünden.

20.55 Uhr

Während wir weiter auf die Ergebnisse aus den zwei letzten Wahlbezirken warten, haben wir mit Kandidatin Julia Papadopoulos gesprochen. "Ganz in Ordnung" - so kommentiert die Waiblinger Stadträtin kurz vor Auszählungsende ihr Abschneiden bei der Backnanger OB-Wahl. Hier geht's zum Artikel.

20.38 Uhr

Es fehlen noch immer die Ergebnisse aus zwei Wahlbezirken. Bleibt Maximilian Friedrich weiter unter der 50-Prozent-Marke, müssen die Backnanger in zwei Wochen erneut wählen. Die sogenannte Neuwahl würde laut Stadt am Sonntag, den 28. März 2021 stattfinden.

„Jetzt ist es halt spannend“, sagt Maximilian Friedrich unserer Zeitung, „aber so viel kann man jetzt schon sagen, denke ich: Es ist ein Wahlergebnis, das mich mit großer Dankbarkeit erfüllt.“

20.22 Uhr

Jetzt sind 34 Wahlbezirke ausgezählt. Maximilian Friedrich liegt weiter knapp unter der 50-Prozent-Marke. Auf ihn entfallen momentan 49,38 Prozent der Stimmen.

20.06 Uhr

Nach 33 von 36 ausgezählten Wahlbezirken gibt es noch einmal einen detaillierten Zwischenstand:

  • Jörg Bauer: 11,50 %
  • Maximilian Friedrich: 49,38 %
  • Roland Stümke: 2,63 %
  • Stefan Neumann: 24,20 %
  • Marco Schlich: 1,50 %
  • Stefan Braun: 5,64 %
  • Andreas Brunold: 2,04 %
  • Julia Papadopoulos: 3,02 %

Die Wahlbeteiligung liegt derzeit bei 52,27 Prozent.

20.02 Uhr

Es geht Schlag auf Schlag. Nun fehlen noch die Ergebnisse aus vier Wahlbezirken. Mit 49,21 Prozent liegt Maximilian Friedrich weiterhin deutlich vorn. Stefan Neumann liegt mit 24,21 Prozent auf Platz zwei.

20 Uhr

Auf Maximilian Friedrich entfallen nach 31 ausgezählten Wahlbezirken 49,19 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt derzeit bei 53,93 Prozent.

19.55 Uhr

Es fehlen noch die Ergebnisse aus sechs Wahlbezirken. Zeit für einen weiteren detaillierten Zwischenstand.

  • Jörg Bauer: 11,93 %
  • Maximilian Friedrich: 48,91 %
  • Roland Stümke: 2,57 %
  • Stefan Neumann: 24,32 %
  • Marco Schlich: 1,43 %
  • Stefan Braun: 5,55 %
  • Andreas Brunold: 2,10 %
  • Julia Papadopoulos: 3,09 %

Die Wahlbeteiligung liegt momentan bei 51,67 Prozent.

19.49 Uhr

Mittlerweile haben 28 Wahlbezirke ihre Ergebnisse gemeldet. Friedrich kratzt weiterhin an der 50-Prozent-Marke. Er liegt bei 48,92 Prozent der Stimmen. Stefan Neumann folgt mit 24,42 Prozent, Jörg Bauer liegt mit 12,01 Prozent der Stimmen auf Platz drei.

Stefan Braun: 5,41 %

Julia Papadopoulos: 3,15 %

Roland Stümke: 2,44 %

Andreas Brunold: 2,10 %

Marco Schlich: 1,49 %

19.43 Uhr

Maximilian Friedrich liegt nach 27 ausgezählten Wahlbezirken bei 48,87 Prozent. Zur Erinnerung: Um die Wahl im ersten Wahlgang für sich zu entscheiden, muss ein Kandidat die absolute Mehrheit der Stimmen erreichen. Das ist im Moment nicht der Fall. Eine Neuwahl könnte es am 28. März 2021 geben.

19.41 Uhr

Das Zwischenergebnis nach 22 von 36 Wahlbezirken:

  • Jörg Bauer: 12,84 %
  • Maximilian Friedrich: 48,08 %
  • Roland Stümke: 2,64 %
  • Stefan Neumann: 24,06 %
  • Marco Schlich: 1,38 %
  • Stefan Braun: 5,38 %
  • Andreas Brunold: 2,31 %
  • Julia Papadopoulos: 3,29 %

19.39 Uhr

Die Auszählung geht schnell voran. Maximilian Friedrich liegt auch nach 16 von insgesamt 36 Wahlbezirken vorn: 48,63 Prozent der Stimmen entfallen bislang auf ihn. Die Wahlbeteiligung liegt im Moment bei 39,23 Prozent.

19.36 Uhr

Elf von 36 Wahlbezirken sind nun ausgezählt. Maximilian Friedrich liegt weiterhin vorn. Zeit für ein detailliertes Zwischenergebnis.

  • Jörg Bauer: 14,19 %
  • Maximilian Friedrich: 47,61 %
  • Roland Stümke: 2,47 %
  • Stefan Neumann: 22,81 %
  • Marco Schlich: 1,35 %
  • Stefan Braun: 5,76 %
  • Andreas Brunold: 2,10 %
  • Julia Papadopoulos: 3,66 %

19.33 Uhr

Es geht weiter. Sechs von 36 Wahlbezirken sind nun ausgezählt. Maximilian Friedrich liegt bei 47,47 Prozent, Stefan Neumann bei 22,54 Prozent und Jörg Bauer bei 14,59 Prozent.

19.28 Uhr

Nun sind vier Wahlbezirke ausgezählt.

  • Jörg Bauer: 14,56 %
  • Maximilian Friedrich: 47,74 %
  • Roland Stümke: 1,84 %
  • Stefan Neumann: 23,41 %
  • Marco Schlich: 1,47 %
  • Stefan Braun: 4,52 %
  • Andreas Brunold: 2,03 %
  • Julia Papadopoulos: 4,42 %

Die Wahlbeteiligung liegt momentan bei 42,34 Prozent.

19.25 Uhr

Auch nach drei von 36 Wahlbezirken liegt Maximilian Friedrich vorn. 50,84 Prozent der Stimmen entfallen momentan auf ihn. Stefan Neumann folgt mit 22,72 Prozent.

19.20 Uhr

Kandidat Maximilian Friedrich hat das eindeutig beste Ergebnis im ersten ausgezählten Wahlbezirk kommentiert. „Das ist ein sehr kleiner Wahlbezirk “, erklärte er gegenüber unserer Zeitung, „das würde ich jetzt nicht so hoch bewerten.“

19.17 Uhr

Nun ist der zweite Wahlbezirk ausgezählt. So sieht die Stimmenverteilung momentan aus:

  • Jörg Bauer: 16,59 %
  • Maximilian Friedrich: 46,68 %
  • Roland Stümke: 1,42 %
  • Stefan Neumann: 21,80 %
  • Marco Schlich: 1,90 %
  • Stefan Braun: 4,98 %
  • Andreas Brunold: 2,61 %
  • Julia Papadopoulos: 4,03 %

18.56 Uhr

Wir können ein erstes Zwischenergebnis vermelden. Nach einem von 36 Wahlbezirken liegt Maximilian Friedrich mit 45,45 Prozent der Stimmen vorn. Es folgen Stefan Neumann mit 21,02 Prozent und Jörg Bauer mit 20,45 Prozent.

Weiter geht es mit Stefan Braun (5,68%) und Julia Papadopoulos (3,98%). Roland Stümke, Marco Schlich und Andreas Brunold stehen momentan bei 1,14 Prozent der Stimmen.

Nach einem von 36 Wahlbezirken liegt die Wahlbeteiligung bei 37,50 Prozent.

18.55 Uhr

Zwei der Kandidaten amtieren im Moment bereits als Bürgermeister: Maximilian Friedrich seit 2012 in der Rems-Murr-Gemeinde Berglen und Stefan Neumann seit dem Jahr 2010 in Künzelsau im Hohenlohekreis. Laut Backnanger Kreiszeitung gelten die beiden als Favoriten bei der Backnanger OB-Wahl.

18.25 Uhr

In Backnang gibt es an diesem Sonntag 24 Urnen- und 12 Briefwahlbezirke, wie unsere Zeitung schon im Vorfeld von der Stadt erfuhr. Wahlberechtigt sind circa 28.000 Backnanger.

18.15 Uhr

Ob es auch in Backnang einen zweiten Wahlgang gibt, wird sich erst am Ende der Stimmen-Auszählung zeigen. Erreicht ein Kandidat nicht die absolute Mehrheit der Stimmen, müssen die Backnanger zwei Wochen später noch einmal wählen. Eine Neuwahl ist für Sonntag, 28. März 2021 angesetzt.

18.05 Uhr

Insgesamt acht Kandidaten - eine Frau und sieben Männer -  wollen Frank Nopper beerben: Julia Papadopoulos, Maximilian Friedrich, Jörg Bauer, Roland Stümke, Stefan Neumann, Marco Schlich, Stefan Braun, Andreas Brunold.

Frank Nopper wurde Ende November vergangenen Jahres zum neuen Oberbürgermeister in Stuttgart gewählt. Nachdem es Nopper am ersten Wahlabend nicht zu einer absoluten Mehrheit gereicht hatte, entfielen im zweiten Wahlgang drei Wochen später mit 42,3 Prozent die meisten Stimmen auf ihn.

18 Uhr

Die Wahllokale sind geschlossen. In Backnang wird nun zunächst die Landtagswahl ausgezählt. Dann folgt die Auszählung der OB-Wahl. Über die Ergebnisse der Landtagswahl berichten wir ebenfalls in einem Liveblog.