VfB Stuttgart

VfB-Podcast: Wie Sky-Kommentator Kai Dittmann die Lage im Abstiegskampf einschätzt

SKY_MODERATOREN_180821_156_bea
Kai Dittmann war für seine Kommentare 2008, 2010 und 2013 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. © Sky/A. Schätz

Nach vier Siegen aus den letzten sechs Partien steht der VfB Stuttgart sportlich wieder besser da. Vor dem Jahresabschluss in Leverkusen am Samstag (12.11./15.30 Uhr) herrschen bei vielen Fans aber eher gemischte Gefühle. Grund dafür sind die ungeklärten Personalfragen.

Erfahrener TV-Reporter ordnet die Lage ein

Wie geht es mit Sportdirektor Sven Mislintat weiter und bleibt Michael Wimmer Cheftrainer? Über die aktuelle Lage beim VfB und im Abstiegskampf der Bundesliga spricht ZVW-Redakteur Danny Galm mit Sky-Kommentator Kai Dittmann in einer neuen Folge von „Wir reden über den VfB“, dem Fußball-Podcast aus dem Zeitungsverlag Waiblingen.

Dittmann zählt zu den bekanntesten und erfahrensten TV-Reportern in Fußball-Deutschland. Der gebürtige Niedersachse ist seit über zwei Jahrzehnten für den Bezahlsender tätig und berichtet regelmäßig aus den Stadien in der Republik. Zudem berichtete der 56-Jährige von den Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 2010 und er war Kommentator der Endspiele im UEFA Cup 2007 und 2010 sowie der Europa League 2011, 2014 und 2015.

Die Themen im Überblick:

  • Rückblick Hertha und Lage im Keller: Der Wahnsinn hat Methode (ab 01:45)
  • Wimmer sammelt weiter Argumente und ungeklärte Mislintat-Zukunft (ab 16:32)
  • Ausblick Leverkusen: Was den VfB in der BayArena erwartet  (ab 24:14)
  • Zum Gast: Kai Dittmann plaudert aus dem Nähkästchen  (ab 28:44)

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe:

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Hören können Sie den Podcast auch auf Spotify, Google Podcasts, YouTube, Apple Podcasts oder über den ZVW-Podcast-Player

Fragen, Anmerkungen, Lob oder Kritik? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an: vfb@zvw.de

Artikel zur aktuellen Folge: