VfB Stuttgart

Nach zwei Spielen unter Trainer Labbadia: Der VfB hat die altbekannten Probleme

Danny Simeon VfB Podcast Standard
Unsere VfB-Reporter Danny Galm (links) und Simeon Kramer diskutieren im ZVW-Podcast über den schwäbischen Bundesligisten. © Alexandra Palmizi

Der VfB Stuttgart hat die ersten beiden Bundesliga-Spiele unter Bruno Labbadia absolviert. Gegen Mainz (1:1) und Hoffenheim (2:2) kamen die Schwaben nur zu je einem Punkt. Eigentlich zu wenig, um im Abstiegskampf Boden gut zu machen. Wie schlägt sich der VfB aktuell unter dem neuen Trainer? Das alles besprechen unsere Reporter Danny Galm und Simeon Kramer in einer neuen Folge von „Wir reden über den VfB“, dem Fußball-Podcast aus dem Zeitungsverlag Waiblingen.

Die Themen im Überblick:

  • Zwei Punkte gegen Mainz und Hoffenheim: Reicht das? (ab 02:15)
  • Der VfB kämpft weiter mit den altbekannten Problemen (ab 07:36)
  • Ahamada-Platzverweis: Wie schätzt ein Experte die Szene ein? (ab 29:05)
  • Transfermarkt schließt in wenigen Tagen: Passiert da noch was? (ab 39:55)
  • Ausblick Leipzig: Gerät der VfB gegen RB unter die Räder? (ab 48:02)

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe:

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Hören können Sie den Podcast auch auf Spotify, Google Podcasts, YouTube, Apple Podcasts oder über den ZVW-Podcast-Player

Fragen, Anmerkungen, Lob oder Kritik? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an: vfb@zvw.de

Artikel zur aktuellen Folge: