Stuttgart & Region

Niedlicher Nachwuchs in der Wilhelma: 2022 gab es besonders viele Tierbabys im Stuttgarter Zoo

KW 31a Erstmalig Zucht von Geparden in Wilhelma geglückt 02.08.2022 Bild 1
Erstmalig Zucht von Geparden in Wilhelma geglückt. © Wilhelma Stuttgart

Für die Wilhelma geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Der Zoo in Stuttgart kann sich über "außergewöhnlich viel Nachwuchs" freuen. Für das kommende Jahr plant die Wilhelma außerdem eine Neuerung für die Besucher. Welche Tierbabys in diesem Jahr in der Wilhelma zur Welt kamen und was der Zoo in Stuttgart für das kommende Jahr geplant hat.

Erfreuliche Zuchterfolge in der Wilhelma

„Wir hatten dieses Jahr außergewöhnlich viel Nachwuchs," so ein Sprecher der Wilhelma auf Nachfrage unserer Redaktion. „Gerade bei vielen Tierarten, bei denen wir nicht viele Jungen haben, gab es dieses Jahr erfreuliche Zuchterfolge." Alle Jungtiere hätten sich prächtig entwickelt, Probleme gab es wohl nicht. „Wir haben bei den Geparden das erste Mal überhaupt Nachwuchs bekommen und ein Schaprackentapir ist geboren. Bei den Okapis gab es dieses Jahr sogar gleich zweimal Nachwuchs."

Australienbereich-Eröffnung für nächstes Jahr geplant

Wilhelma-Besucher können sich 2023 auf etwas ganz Besonderes freuen. „Aktuell sind wir dran einen Australienbereich zu bauen und der wird, wie es momentan aussieht, zum Sommer 2023 eröffnet," so der Sprecher. „Mit der Eröffnung kommt auch ein richtiger Publikumsmagnet zu uns: Koalas."

Dieses Jahr wurden in der Wilhelma stolze 43 Junge geboren. Welche Tiere das genau sind, erfahren Sie in unserem Überblick.

März 2022: Bonobo-Affen und ein Okapi-Kalb

Gleich doppeltes Glück gab es im März bei den Bonobo-Affen der Wilhelma. Die Weibchen Banbo und Bikita haben ihre beiden Babys selbstständig und ohne Probleme geboren.

Bonobo Affen Wilhelma
Das Bonobo-Weibchen Bikita mit ihrem Neugeborenen in der Wilhelma Stuttgart. © Wilhelma Stuttgart

Ebenfalls im März: Seltener Nachwuchs im Giraffengehege. Hier erblickte ein Okapi-Kalb die Welt.

KW 13b Neuer Erfolg bei der Okapi-Nachzucht 01.04.2022 Bild 1
Das Okapi-Kalb bleibt als „Ablieger“ die ersten Lebenswochen allein in seinem Versteck im Stroh zurück. © Wilhelma Stuttgart / Sabine Tomas

April 2022: 22 Neugeborene in einem Monat

Erstmals seit rund 13 Jahren wurde Nachwuchs bei den Kamelen des Zoos geboren. Das Fohlen der Kamel-Stute Chiara kam im kalten April-Schneetreiben zur Welt.

wilhelma Stuttgart Trampeltiere Kamel Nachwuchs
Trampeltier-Stute Chiara hat am 1. April ein Hengst-Fohlen geboren. © Wilhelma Stuttgart

Eine große Überraschung auf dem Schaubauernhof gab es um die Osterfeiertage herum. Bei den Kamerunschafen, den Skudden und den Afrikanischen Zwergziegen kamen gleich 19 Jungtiere zur Welt.

Wilhelma Stuttgart 19 Jungtiere auf Bauernhof und neuer Wasserspielplatz 22.04.2022
Die Afrikanischen Zwergziegen auf dem Bauernhof haben Nachwuchs. © Wilhelma Stuttgart / Sabine Tomas
Wilhelma Stuttgart 19 Jungtiere auf Bauernhof und neuer Wasserspielplatz 22.04.2022
Auch bei den Skudden sind Lämmer auf die Welt gekommen. © Wilhelma Stuttgart / Sabine Tomas

Und damit nicht genug: Die Faultiere Marlies und Edeka (Mutter und Tochter) erwarteten ebenso Nachwuchs. Marlies ist damit nicht nur zum 15. Mal Mutter geworden, sondern auch Großmutter.

Zweifingerfaultiere Nachwuchs Wilhelma
Das Jungtier von Faultier Edeka lebt im Amazonienhaus. © Wilhelma Stuttgart

Mai 2022: Alpaka-Nachwuchs für die Wilhelma

Dreifachen Nachwuchs gab es im Mai bei den Alpakas in der Südamerika-Anlage. Lore war die erste im Bunde, nach ihr folgten, mit einigen Tagen Abstand, Nora und Sergio.

Weil Noras Mutter Daphne starb, wird das Fohlen von Hand aufgezogen.
Weil Noras Mutter Daphne starb, wird das Fohlen von Hand aufgezogen. © Wilhelma Stuttgart
Stute Mia machte mit ihrer Tochter Lore den Anfang der drei Geburten
Stute Mia machte mit ihrer Tochter Lore den Anfang der drei Geburten © Wilhelma Stuttgart

Juni 2022: Erstmalige Zucht von Geparden geglückt

Im Juni konnte sich die Wilhelma Stuttgart über besondere Jungtiere freuen. Nach rund 55 Jahren ist dem Zoo die Zucht von Geparden geglückt. Zawadi und Niara wurden gleich fünffache Eltern.

KW 31a Erstmalig Zucht von Geparden in Wilhelma geglückt 02.08.2022 Bild 1
Erstmalig Zucht von Geparden in Wilhelma geglückt. © Wilhelma Stuttgart
Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Juli 2022: Zuwachs bei den Hausyaks, Wildeseln und Schneeeulen

Zu zweifachem Nachwuchs ist es auch bei den Hausyaks gekommen. Salome brachte erneut ein Bullenkalb zur Welt. Tara, ein Kuhkalb.

KW 30b Zwei Kälber bei Hausyaks geboren 27.07.2022 Bild 1
Hausyak-Kuh Salome mit ihrem Bullenkalb in der Wilhelma in Stuttgart. © Wilhelma Stuttgart

Bei den Somali-Wildeseln, einer der am stärksten bedrohten Säugetierart weltweit, kam es ebenfalls zu Zuwachs. Ein kleiner Hengst namens Robert bereichert die Familie.

KW 31a Fohlen bei den Somali-Wildeseln 03.08.2022 Bild 1
Nachwuchs bei den seltenen Somali-Wildeseln in der Wilhelma in Stuttgart. Seit kurzem ist das Fohlen draußen zu sehen. © Wilhelma Stuttgart / Inga Dauter

Nach rund 14 Jahren Pause sind auch bei den Schneeeulen der Wilhelma im Juli drei Küken geschlüpft. 

Nachwuchs bei den Schneeeulen
Mit vier Wochen haben die Küken der Schneeeulen ein aschgraues Dunenkleid, aber bereits die typisch bernsteinfarbenen Augen. © Wilhelma Stuttgart

August 2022: Tierbabys bei den Schabrackentapiren und Weißkopfsakias

Erstmals seit 1976 ist der Wilhelma die Zucht von Schabrackentapiren gelungen. Das Jungtier kam Anfang August zur Welt.

Schabrackentapir Wilhelma Stuttgart
Mahsuri, hängt nach wie vor die meiste Zeit an den Fersen seiner Mutter Maya. © Wilhelma Stuttgart/Harald Knitter

Zuwachs in der Amazonienhaus-WG der Wilhelma: Auch bei den Weißkopfsakias gab es im Sommer Nachwuchs. 

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Oktober 2022: Weitere Geburt von Okapi-Kalb

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr erblickte im Oktober ein weiteres Okapi-Kalb das Licht der Welt. Somit wachsen seit 2011 zwei kleine Okapis gleichzeitig in Stuttgart auf.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Bei den Dorcasgazellen gab es dieses Jahr gleich doppelten Zuwachs. Der kleine Gazellenbock kam Anfang Oktober zur Welt.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Pünktlich am 31. Oktober wurde noch ein kleiner Mähnenspringer geboren. Ob es sich dabei um ein Männchen oder ein Weibchen handelt, kann noch nicht gesagt werden. Das erfahren wir wohl erst im neuen Jahr. 

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren